1. EUROPEAN AQUA WALKING CHALLENGE – Roses (Katalonien – Spanien)

Die 1. European Aqua Walking Challenge, die unter der Schirmherrschaft der European Ramblers Association organisiert und in Rosas, Katalonien, von der Federació d'Entitats Excursionistes de Catalunya – FEEC durchgeführt wurde, fand am 23., 24. 25.).

Vier europäische Bundesmannschaften bestehend aus maximal 8 weiblichen und 8 männlichen Athleten mit der Möglichkeit, 2 Ersatzspieler pro Geschlecht an den Start zu bringen

– FFRandonnée – Fédération Française de la Randonnée pédestre  
– FIE – Federazione Italiana Escursionismo
– Wanderverband Bayern
– FEE

bei den offiziellen Rennen

– 50m Solo Einzelpaddel (M/W)
– 200m Barhanded Pair (M/W)
– 800m Barhanded Pair (M/W)
– 4x50m Staffel mit bloßen Händen (gemischt)
– Aqua Beach Trail solo (M/W)

Die Ergebnisse dieser ersten Ausgabe zeigen eine schöne Dominanz von FRANKREICH, das alle Goldmedaillen gewonnen hat! Es verdient den PERFORMANCE AWARD mit einem schönen Highlight aller Regionen Frankreichs, da die französische Auswahl auf der Grundlage der besten Athleten der letzten französischen Meisterschaft (Juni 2022) zusammengestellt wurde. So haben die Regionen PACA, OCCITANIA, NOUVELLE AQUITAINE, PAYS DE LA LOIRE und BRETAGNE ihre besten Athleten gestellt. Das Personal von 7 Personen ermöglicht es auch, die Hauts-de-France mit insbesondere dem nationalen Schiedsrichter der FFRANDONNÉE, dem legendären Hugues ABIS, hervorzuheben, der zum 1. europäischen Schiedsrichter ernannt wurde.

ITALIEN kommt auf Platz 2. Die FIE-Delegation, die seit 2018 am Mittelmeerzirkus beteiligt ist und ausschließlich aus Athleten des 1. Clubs in Italien, Alassio Wave Walking – Marcia Acquatica CNAM besteht, verdient den MOBILISIERUNGSPREIS mit einer Fanzone von 25 Unterstützern, die mit dem Bus von Alassio in Begleitung angereist sind Mitglieder der beiden anderen ligurischen Clubs, Marcia Acquatica Andora und Diano Acqua Walking. Eine epische Reise, die 17 Stunden dauerte, mit einem Bus, der zweimal eine Panne hatte, demoralisierte die italienischen Athleten nicht, die große Hartnäckigkeit, Solidarität und technische Beherrschung zeigten.

KATALONIEN liegt auf dem 3. Platz. Der katalanische Verband, der 2019 auf der Mittelmeerstrecke angekommen ist, hat sich auf seine föderale Strukturierung konzentriert und ein Training, eine katalanische Meisterschaft und einen katalanischen Pokal eingerichtet. Während der 1. European Aqua Walking Challenge trafen die katalanischen Athleten, die aufgrund ihrer Leistungen auf der katalanischen Rennstrecke ausgewählt wurden, diesmal auf stärkere Gegner als sie, aber sie sprachen nicht ihr letztes Wort! Sie haben beobachtet, analysiert und wir wissen, dass sie sehr schnell lernen. Ihr Zusammenhalt und Teamgeist mit schönen Fairplay-Gesten machen sie zu einem AWARD OF OLYMPIC SPIRIT.

Den 4. Platz belegte die BAVERIA mit einer kleinen Delegation von 8 Athleten des Wanderverbandes Bayern, allesamt vom Kollektiv Wasserwandern in Deutschland / Europe Aqua Walking unter der Leitung von Martina Guthmann. Sie nahmen alle Herausforderungen an und nahmen an allen Veranstaltungen teil, ohne aufzugeben. Sie waren alle mutige und lächelnde Finisher und wurden von allen gefeiert. Sie verdienen den EUROPEAN SPIRIT AWARD, weil sie dort waren, um die geografische und kulturelle Dimension dieses Sportereignisses zu verteidigen.

Somit ist die endgültige Klassifizierung wie folgt

1. Europäische AQUA-WALKING-Challenge

1 – FRANKREICH : 7 Gold – 3 Silber – 1 Bronze
2 – ITALIEN : 0 Gold – 3 Silber – 1 Bronze
3 – KATALONIEN : 0 Gold – 1 Silber – 6 Bronze
4 – BAVIERA : alle Finisher

1. EUROPEAN AQUA BEACH TRAIL 2022

1 – FRANKREICH : 2 Gold – 2 Silber – 1 Bronze
2 – KATALONIEN: 0 Gold – 0 Silber – 1 Bronze
3 – ITALIEN : zwei 4. Plätze punktgleich
4 – BAYERN : alle Finisher

Die European Ramblers Association dankt der FEEC, einem Pionierverband, der den Mut hatte, die Organisation einer neuen Veranstaltung ins Leben zu rufen, die als Referenzsportmodell dienen wird. Es hat sein ganzes Herz und seine Liebe für den Sport hineingesteckt!

Der Präsident der ERA-EWV-FERP, Herr Boris Micic, war während der gesamten Veranstaltung anwesend und ehrte die stark mobilisierten lokalen Behörden. Das Rathaus von Rosas, die Sportabteilung, der örtliche Verein Cabirols, die Associació Excursionista de Roses, die die meisten Freiwilligen (17) gestellt hat, verdienen schöne Ovationen!

Das europäische Schiedsrichtergremium, bestehend aus 4 katalanischen Schiedsrichtern, einem italienischen Schiedsrichter und einem französischen Schiedsrichter, arbeitete unermüdlich, um sicherzustellen, dass die Regeln eingehalten wurden.

Die katalanische medizinische Hilfe konnte die einzige verletzte Athletin, Sophie Chipon, versorgen. Nach einer Stunde Massage musste sie aufgeben und den Lauf abbrechen, weil sie ihr linkes Bein aufgrund eines Wadenrisses nicht mehr benutzen konnte, der beim Überqueren der Ziellinie des Viertelfinals des 200-Meter-Doppels auftrat.

Die Eröffnungszeremonie am Freitag (im Theater von Rosas), die Medaillenzeremonie am Samstag (im Bay Hotel) und die Abschlusszeremonie am Sonntag (am Strand) wurden alle nach einem offiziellen Protokoll organisiert, das es erlaubte, die Emotionen zu verstärken Event, die Athleten, die Behörden und der Sport.

Die Medienberichterstattung über die Veranstaltung wurde in verschiedenen Medien (Print, Radio, soziale Netzwerke und Fernsehen) gut gepflegt.

Von nun an blicken alle in die Zukunft. Drei Fragen animieren uns:

1 – Wann und wo findet die 2. European Aqua Walking Challenge statt und welche außereuropäischen Delegationen werden eingeladen? Antwort am 30. Oktober 2022, offizielle Frist.
2 – Wird AQUA WALKING Teil der 3. Mediterranean Beach Games in Heraklion sein? Antwort vor Weihnachten?
3 – Wird die Mediterranean Aqua Walking Tour wieder starten? Antwort im Januar 2023 ?

Geduld und noch einmal

Herzlichen Glückwunsch an die Organisatoren und insbesondere an Josep Casanovas Vizepräsident der FEEC und Mitglied des AQUA WALKING STEERING COMMITTEE und Jordi Merino Präsident der FEEC für all die Energie, die in die Verwirklichung dieser Premiere investiert wurde!

Herzlichen Glückwunsch an die Mitglieder des AQUA WALKING STEERING COMMITTEE,

Bravo an die Verbände,
Bravo an die Athleten,
Bravo an die Freiwilligen,
Bravo an die Schiedsrichter,
Bravo an die Zuschauer,
Bravo an alle, die an die internationale Zukunft von AQUA WALKING glauben!

Sehen Sie hier Bilder vom Wettbewerb:

Freitag

Teilnehmer aus Italien, Frankreich, Bayern und Katalonien
Start
Eröffnungsfeier im örtlichen Theater
Alle zusammen

Samstag

Sonntag