12 E-Wege 1 Europa

Das deutsch Wandermagazin wird sich zusammen mit ERA in den nächsten Jahren auf die E-Wege konzentrieren.

Wandern bedeutet Freiheit. Weitwandern auf den Europäischen Fernwanderwegen – den E-Wegen – bedeutet sogar „grenzenlose“ Freiheit. Europa mit eigenen Augen sehen und kennenlernen – das ist das erklärte Ziel der Initiative. Über mehrere Jahre angelegt, wollen wir die Mythen der E-Wege erzählen.

Wandern ohne Grenzen: Europas Menschen, Mythen & Regionen

12 Europäische Fernwanderwege (E-Wege) durchziehen Europa von Nord nach Süd und von West nach Ost. Vom kühlen Skandinavien und den Britischen Inseln durch das Herz Mitteleuropas, entlang stürmischer Küsten, über die wunderschönen Inseln des Mittelmeers bis in die entlegensten Winkel des europäischen Festlandes.

Jedes Jahr wird ein Wanderteam aus Redakteuren, Influencern und Prominenten abschnittsweise einen der zwölf E-Wege begehen und die grenzenlose Vielfalt ländlicher Räume in Europa entdecken.

2022 wird das Jahr der Wiederbelebung der von ERA verwalteten Wanderwege und in Zeiten des Krieges im Herzen Europas auch das Jahr der europäischen Einigung. Dazu hat das Deutsche Wandermagazin gemeinsam mit seinem österreichischen Partner weitwandern.comSie hat „12 Wege – 1 Europa“ ins Leben gerufen. Eine Initiative zur Fokussierung auf grenzenlose Freiheit in Europa, als starkes Bekenntnis zu mehr Nachhaltigkeit durch sanften Tourismus, getragen von der Faszination des Weitwanderns.

Ein Dozent der Hochschule für Musik Detmold komponierte für die Initiative eine aufwändige Hymne. Das Jahr für den Start der Initiative könnte kaum passender sein: Nicht nur der E1, der erste der zwölf E-Wege, 50 2022 Jahre alt werdenfeiern auch die Maastricht-Verträge (auf denen die heutige Fassung der EU aufbaut) ihren 30. Geburtstag. Der europäische Gedanke ist der unbestrittene Kern der Initiative „12 Wege – 1 Europa“. Wir wandern durch die bezaubernden Regionen Europas, treffen interessante Menschen und entdecken zu Fuß die spannendsten Mythen und Geschichten im Herzen Europas.

2022 – Das Jahr der E1

In diesem Jahr beginnt der erste der europäischen Fernwanderwege E1, der über 8,000 km vom eisigen Nordkap zum Feuer auf Sizilien am Fuße des Ätna und weiter bis zur Südostspitze Siziliens führt. Sie verbindet nicht nur Menschen in Nord- und Südeuropa, sondern zeigt auch eindrucksvoll, wie kontrastreich und bunt Europa ist.

Von Dänemark aus begibt sich ein Wanderteam auf eine Fußreise von der Ostsee bis zum Bodensee in vier Zeitabschnitten, 78 Tagesetappen und 1,900 km. Mit dabei sind auch Thorsten Hoyer (Extremwanderer und Chefredakteur des Wandermagazins), Manuel Andrack (Wanderpapst, Autor und ehemaliger Sidekick der Harald-Schmidt-Show), Michael Sänger (Herausgeber des Wandermagazins), Daniela Trauthwein ( Wanderblogger), Svenja Walter (Redakteurin Wandermagazin) und Jarle Sänger (freier Autor und Projektleiter der Initiative). Sie alle dokumentieren die tolle Wanderung täglich in den sozialen Medien, begleitet von Wandermagazin und Weitwanderportal mit spannenden Hintergrundgeschichten und Reportagen. Spannende Sagen und spannende Geschichten erwarten den Wanderer links und rechts des E1. Zum Beispiel die Geschichte des Rattenfängers von Hameln oder die des Bezwingers der römischen Varus-Legionen im Teutoburger Wald.

  • Erster Abschnitt: 05 bis 24 // Padborg (DK) nach Hamburg-Altona
  • Zweiter Abschnitt: 4. Juli 2022 bis 23. Juli 2022 // Hamburg-Altona bis Adorf (Diemelsee)
  • Dritter Abschnitt: 08 bis 22 // Adorf (Diemelsee) bis Heidelberg
  • Vierter Abschnitt: 2. Oktober 2022 bis 20. Oktober 2022 // Heidelberg bis Kreuzlingen (CH)

Große Eröffnungsfeier und Ausblick Der Start von „12 Wege – 1 Europa“ wurde am 21. und 22. Mai gefeiert
Am Fuße des Hermannsdenkmals im prächtigen Palaisgarten sind bekannte Persönlichkeiten wie z Joe Kelly , Sasha , aber auch Persönlichkeiten aus der Politik, wie Professor Andreas Pinkwart , wurden zusammen und feierten den Start der Initiative und der E1-Kampagne im Jahr 2022. Auch die Hymne wurde im Rahmen der Feierlichkeiten uraufgeführt. Sehen

2023

Im Jahr 2023 wird die Inspektion der E4 der Gipfel steht auf dem Programm.


Sie können Beiträge in den sozialen Medien über das Projekt finden, indem Sie mit dem Hashtag #12epaths1europe suchen. Hier auf Facebook zu finden.