E10 in Deutschland

Straße

Die E10 durchquert den Osten Deutschlands von Nord nach Süd. Von seinem malerischen Start auf Deutschlands größter Insel Rügen zu seinem Ende durch die Zittau BergeEs geht an einigen der am dünnsten besiedelten Landschaften Deutschlands vorbei Mecklenburg . Lausitz sowie am Rande der deutschen Hauptstadt Berlin. Ein kleiner Teil des österreichischen E10-Abschnitts verläuft durch die Deutsche Alpen.

Weltkulturerbe / Kulturstätten: Hansestadt Stralsund, Palast und Parks von Sanssouci in Potsdam, Muskauer Park

Naturschutzgebiete: Spreewald, Nationalpark Berchtesgaden

Startpunkt

Kap Arkona (Mecklenburg-Vorpommern, Ostsee) / Stöhrhaus (Bayern, Grenze zu Österreich)

Endpunkt

Seifhennersdorf (Sachsen, Grenze zur Tschechischen Republik) / Kärlingerhaus (Bayern, Grenze zu Österreich)

Durch welche Städte führt der E-Pfad?

Kap Arkona - Bergen auf Rügen - Stralsund - Güstrow - Malchow - Röbel / Müritz - (Westlicher Abschnitt: Rheinsberg - Neuruppin) - (Ostteil: Fürstenberg / Havel - Zehdenick - Oranienburg - Hennigsdorf) - Wustermark - Werder (Havel) - Potsdam - Trebbin - Zossen - Lübben (Spreewald) - Lübbenau / Spreewald - Cottbus - Spremberg - Weißwasser / OL - Niesky - Löbau - Seifhennersdorf

Länge

1.063 km

Bodenpfade des E-Pfades

Name: Möränenweg
Start: Kap Arkona
Ende: Strasen
Markierung: weiß-blau-weiß (noch keine Markierung zwischen Stralsund und Reimershagen)
Verantwortlich: Wanderverband Mecklenburg-Vorpommern eV

Name: Europäischer Fernwanderweg E10
Anfang: Strasen
Ende: Seifhennersdorf
Markierung: weiß-blau-weiß
Verantwortlich: Kommunen

Name: Rupertiweg 10
Start: Stöhrhaus
Ende: Kärlingerhaus
Markierung: rot-weiß-rot
Verantwortlich: OeAV-Sektion Weitwanderer

Publikationen

4000 km Hauptwanderwege der DDR, VEB Bibliographisches Institut, 1960

Karten

Kompass hat mehrere Karten, die die Route abdecken

Kreuzung mit einem anderen E-Pfad

E9 (Küstenvariante) in Stralsund, E9a (Inlandvariante) in Reimershagen, 11 in Potsdam

Praktisch

Unterkünfte, Supermärkte und Bahnhöfe oder Bushaltestellen sind meist nur einen Tag entfernt

Ausrüstung

Außer dem bayerischen Abschnitt, der 2000 Meter Höhe erreicht, ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich.

Links

Routenbeschreibung von Heinz Jürgen Schymura

Moränenweg vom Kap Arkona nach Stralsund

Rupertiweg im Österreichischen Alpenverein


Daniel Seekamp