Koordination

Letzte Aktualisierung: 28-2-2024

Diese Seite dient der Information und Koordination des Projekts „Green Trails“.

Vorprojektplanung: 3-Monats-Plan

Monat 1 (Februar 2024): Forschung und Strategie

Stakeholder-Analyse:

Identifizieren und erstellen Sie eine Liste potenzieller Stakeholder, darunter Umweltorganisationen, Trailmanager, Regierungsbehörden und potenzielle Unternehmenssponsoren.

Regulatorische Analyse:

Recherchieren und verstehen Sie die rechtlichen und regulatorischen Anforderungen für die Einrichtung eines Zertifizierungssystems in den Zielregionen.

Wettbewerbsanalyse:

Führen Sie eine gründliche Analyse bestehender Trail-Zertifizierungsprogramme durch, um Lücken und Möglichkeiten zur Differenzierung zu identifizieren.

Fachberatung:

Wenden Sie sich an Experten für nachhaltigen Tourismus, Umweltschutz und Wegemanagement, um Einblicke und Empfehlungen zu erhalten.

Monat 2 (März 2024): Teambildung und Erstfinanzierung

Rechtliche Einrichtung:

Den Prozess zur Festlegung des rechtlichen Rahmens für das Zertifizierungssystem einleiten. Konsultieren Sie Rechtsexperten, um die Einhaltung sicherzustellen.

Teambildung:

Rekrutieren Sie wichtige Teammitglieder, darunter Projektmanager, Rechtsberater und Kommunikationsspezialisten.

Förderanträge:

Beginnen Sie mit der Beantragung von Zuschüssen bei Umwelt- und Tourismusorganisationen. Entwickeln Sie einen überzeugenden Fördervorschlag.

Partnerschafts-Outreach:

Beginnen Sie Gespräche mit potenziellen Partnern, darunter Umwelt-NGOs, Outdoor-Ausrüstungsunternehmen und Trail-Management-Organisationen.

Monat 3 (April 2024): Erste Plattformplanung und Sensibilisierungskampagne

Plattform-Blueprint:

Erstellen Sie einen Entwurf für die Online-Zertifizierungsplattform und skizzieren Sie die wichtigsten Funktionen und das Benutzererlebnis.

Erste Finanzierungskampagne:

Starten Sie vor dem Projekt eine Crowdfunding-Kampagne, um erste Mittel für die rechtliche Einrichtung, die Teambildung und die Blaupausenentwicklung zu generieren.

Auftakt der Sensibilisierungskampagne:

Starten Sie eine Teaser-Sensibilisierungskampagne auf Social-Media-Plattformen und stellen Sie das Konzept des Green Trail-Zertifizierungssystems vor.

Engagement für die Gemeinschaft:

Erstellen Sie einen vorläufigen Community-Engagement-Plan und legen Sie damit den Grundstein für die fortlaufende Kommunikation und Zusammenarbeit.

Ende der 3 Monate (Mai 2024): Bewertung und Anpassung

Bewertung des Fortschritts:

Bewerten Sie die Fortschritte bei der Teambildung, der rechtlichen Einrichtung und den ersten Finanzierungskampagnen.

Feedback-Sammlung:

Sammeln Sie Feedback von der ersten Sensibilisierungskampagne und den Crowdfunding-Bemühungen, um Anpassungen an der Gesamtstrategie vorzunehmen.

Anpassung der Meilensteine:

Verfeinern Sie den Gesamtprojektplan basierend auf den Erkenntnissen aus der Vorprojektphase.

Am Ende dieser dreimonatigen Vorprojektphase wird die Green-Trail-Zertifizierungsinitiative über ein solides Fundament, einen in Arbeit befindlichen rechtlichen Rahmen und eine Anfangsfinanzierung verfügen, um die nächsten Phasen des Projekts anzustoßen. Die erste Sensibilisierungskampagne wird den Grundstein für das Engagement und die Unterstützung der Gemeinschaft gelegt haben. Die in dieser Phase vorgenommenen Anpassungen sorgen für einen reibungsloseren Übergang in den detaillierten Einjahresplan.


Der Entwurf eines Plans für ein halbes Jahr.
Voraussichtlicher Projektstart: August 2024.

Monate 1–4: Systementwicklung

- Kriterienentwicklung

  – Formulieren Sie detaillierte Kriterien für ökologische Nachhaltigkeit, Kulturerhaltung, Sicherheit, verantwortungsvolles Besucherverhalten und gesellschaftliches Engagement.

- Zertifizierungsprozess

  – Entwickeln Sie ein klares Verfahren für Trailmanager zur Beantragung einer Zertifizierung.

- Testen

  – Führen Sie einen Pilottest mit ausgewählten Trails durch, um Feedback und Verfeinerung zu erhalten.

- Entwickeln Sie Richtlinien und Bildungsprodukte

Monate 5–6: Einführung und Öffentlichkeitsarbeit

- Einführung des Zertifizierungssystems

  – Offizielle Einführung des Green Trails-Zertifizierungssystems.

  – Offene Anträge auf Trail-Zertifizierung.

- Kommunikationsplan

  – Implementieren Sie einen robusten Kommunikationsplan.

  – Nutzen Sie soziale Medien, Pressemitteilungen und direkte Öffentlichkeitsarbeit, um Stakeholder und die Öffentlichkeit zu informieren.

- Engagement-Initiativen

  – Veranstalten Sie Workshops und Webinare zur Schulung von Trailmanagern und Wanderern.

  – Fördern Sie das Engagement und die Unterstützung der Gemeinschaft.

Wichtige Überlegungen

- Flexibilität

  – Seien Sie flexibel, um auf Feedback einzugehen und notwendige Anpassungen vorzunehmen.

- Zusammenarbeit

  – Arbeiten Sie mit bestehenden Wegenetzen, Umweltgruppen und lokalen Gemeinden zusammen.

- Netzwerk Performance

  – Implementieren Sie einen Feedback-Mechanismus zur kontinuierlichen Überwachung und Verbesserung.

Ergebnis

Der 6-Monats-Plan zielt darauf ab, das Green Trails-Zertifizierungssystem schnell zu entwickeln, zu testen und einzuführen, wobei der Schwerpunkt auf der Einbindung der Interessengruppen, der Anpassungsfähigkeit und der effektiven Kommunikation liegt. Ziel ist es, eine Grundlage für nachhaltige und verantwortungsvolle Outdoor-Tourismuspraktiken auf europäischen Wanderwegen zu schaffen.

Darüber hinaus wird das Green Trails-System die Grundlage für ein Leit- und Bildungssystem auf nachhaltigen Wegen bilden.